Die Kraft der Leidenschaft - von Anne Subklew


Die Kraft der Leidenschaft - von Anne Subklew

Die Kraft der Leidenschaft -  von Anne Subklew Es begann alles 2007, als mein Vater sagte: "Komm schon Anni, lass uns bei "Heavy 24 in Chemnitz" mitfahren. Ich hatte noch nie vorher trainiert, aber es hat mir so viel Spaß gemacht und ich kam sogar auf das Podium! Ich bekam sofort Lust auf mehr und kam ins Rennfieber: Mir ging es wirklich gut! Ich war aufgeregt, motiviert und voller Pläne auf meinem Fahrrad.

Aber 2010 erkrankte ich an einer Autoimmunerkrankung. Warum ich? Warum jetzt?

Fragen, Wut, Schmerz. Es wurde jahrelang immer schlimmer, bis ich 2014 nach einer Operation endlich wieder trainieren konnte.....aber wieder ganz von vorne.. Ich musste meinen Lebensstil komplett ändern. Ich arbeitete hart an mir selbst und fand langsam meine Form wieder. Ich weiß, dass diese Krankheit Höhen und Tiefen, schlechte Jahreszeiten und gute Jahreszeiten mit sich bringt, aber ich habe gelernt, wie wichtig es ist, eine positive Einstellung zu haben. Ich liebe es zu gewinnen, aber wenn ich das Rennen nicht genieße, gibt es keinen Grund, es zu tun. Ja, ich kämpfe, aber für das, was mir wirklich gefällt und nicht um jeden Preis.

Ich habe mit MTB angefangen und entdeckte dann die Leidenschaft für Rennradfahren, es macht so viel Spaß! Ich liebe es, mit meinen e-vers-Schuhen zu fahren, sie passen perfekt zu meinen Füßen und sie begleiten mich überall hin.

Ich bin stolz und glücklich, Teil des Teams zu sein und möchte jedem Radfahrer sagen, dass Rennrad mehr ist als Rennen und Podium. Du bist erfolgreich, wenn du mit Leidenschaft und Liebe für diesen großartigen Sport fährst.

0 Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen